Zurück

Eibl und Stirnemann triumphieren im Christophstal

von Stephan Salscheider

Generalprobe zur Deutschen Meisterschaft geglückt!

Aus der dritten Bundesliga-Station in Freudenstadt sind Ronja Eibl und Matthias Stirnemann als Sieger der Cross-Country-Rennen hervorgegangen. U23-Weltcupsiegerin Eibl bezwang die Weltranglistenerste Anne Terpstra und Laura Stigger, während bei den Herren nach einem spannenden Rennen im Christophstal der Schweizer Stirnemann den Essener Ben Zwiehoff schlagen konnte. Stirnemanns Landsmann Reto Indergand holte Rang drei. 

 

Das „Fullgaz Race“ im schwäbischen Bayern feiert am Wochenende 21. und 22. März seine Bundesliga-Premiere. Und zwar gleich doppelt. In der Innenstadt von Krumbach eröffnet ein Short Track-Wettbewerb die Serie. Im Frühjahr 2019 ging das dort zum ersten Mal über die Bühne und sofort mit Erfolg.

 

Für 2020 werden die Organisatoren vom MSC Wiesenbach um Anton Sieber und den deutschen Nationalfahrer Georg Egger den Kurs verlängern, um die zu erwartende größere Starterzahl zu bewältigen. In Betracht ziehen muss man dann wohl auch eine Vorausscheidung.

 

Am Sonntag folgt dann das Cross-Country-Rennen in Obergessertshausen, das erstmals in der Kategorie C1 firmiert. „Unser Ziel ist es langfristig ein Frühjahrsklassiker zu werden“, erklärt Georg Egger warum man die Saison so früh beginnt.

 

Ein Klassiker ist das BiketheRock in Heubach powered by KMC längst schon. Zum 20. Mal wird der Event am Rande der östlichen Schwäbischen Alb ausgetragen, zum 18. Mal als Bundesliga-Rennen und zum 15. Mal in der Kategorie HC.

 

Bereits am Samstag werden im kommenden Jahr in Heubach Deutsche Meister-Trikots vergeben. Allerdings auf der Langstrecke. Beim Fujibikes-Marathon fahren die Spezialisten auf dieser Strecke um den Titel.

 

Weitere fünf Wochen gastiert die Serie in Gedern. Beim hessischen Event findet, wie in den Jahren zuvor, auch ein Lauf zur Bundes-Nachwuchs-Sichtung statt. Der Termin für das Vulkan-Race ist der 30. und der 31. Mai.

 

DM zählt zur Bundesliga-Serie

 

Freudenstadt ist seit drei Jahren Standort der Internationalen MTB Bundesliga. Auch dieses Jahr zählt das Rennen im Christophstal zur Liga. Die Verantwortlichen beschlossen die Deutschen Meisterschaften, die dort am 06. und 07. Juni stattfinden, in die Wertung zu integrieren. So wie es in früheren Jahren mit der DM auch schon der Fall war.

 

Der Singer Wäldercup in Titisee-Neustadt rückt aufgrund der Termin-Situation vom September in den Juli. Zwei Weltcup-Rennen und die Marathon-WM verhinderten letztlich, dass die Hochschwarzwälder im bisherigen Zeitraum bleiben konnten.

 

Die Cross-Country Bundesliga-Rennen finden wie an der Hochfirst Skisprung-Schanze gewohnt, am Samstag statt. Integriert in den Event sind wieder Schwarzwälder MTB Cup und der Mesa Parts Trail Hype am Sonntag.

 

Möglicherweise wird ein weiterer Event am Wochenende 29. und 30. August mit einer sechsten Station die Bundesliga-Serie ergänzen. Sobald darüber Klarheit herrscht, wird es dazu eine weitere Pressemitteilung geben.

 

Termine 2019

21./22. März   Krumbach/Obergessertshausen

25./26. April   Heubach (HC)

30./31. Mai    Gedern (C1)

06./07. Juni    Freudenstadt (DM)

25.        Juli     Tittisee-Neustadt (C1)

29./30. Aug     NN

 

www.mtb-bundesliga.net



Zurück